Urban INDEX Institut | UI Shopping » Minden Teil II
Unser Denken und Handeln ist auf Stadtqualität ausgerichtet. Der Maßstab ist das Stadtquartier: es ist die Brücke zwischen Standort und Stadt, Lage und Gegend, Investment und Gemeinwohl. Mit der von uns entwickelten Methodik der Indikatoren basierten Beratung, Planung und Gestaltung finden wir zukunftssichere Antworten auf die Fragen aktueller Projekt- und Stadtentwicklung. Ein Beirat hervorragender Persönlichkeiten, u.a. Wolfgang Christ und Thomas Sieverts, unterstützt uns dabei mit kritischer Sympathie.
Indikatoren basierte Beratung, Planung und Gestaltung, Stadtqualität, Stadtquartier, Quartier, Shopping, Stadtplanung, urban, Stadt, Bauhaus, Masterplan, Stadtgestaltung, Stadtforschung, Projektentwicklung, Stadtbaukasten, Handel, Grafische Intelligenz, Indikatoren, Werte
17445
single,single-portfolio_page,postid-17445,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-6.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive

Urban Index Institut

Wesertor-Quartier Minden: Rahmenplan

Urban INDEX Shopping

 

Der Rahmenplan ist eine Versicherung auf Gegenseitigkeit. Alle Beteiligten verpflichten sich, einmal abgestimmte Qualitätsstandards, Maßnahmen, Investitionen oder auch Regeln und Formen der Zusammenarbeit, umzusetzen. Die Verbindlichkeit einer Rahmenplanung basiert auf Vertrauen und nicht auf Verträgen. Der Wert eines Rahmenplans ist umso höher, je größer die allgemeine Zustimmung ist.

 

Und die wiederum wächst mit der Erwartung, dass sich der eigene Aufwand lohnen wird und gewinnbringend ersetzen lässt. Konsens und Ertrag sind die Erfolgsgaranten eines Rahmenplans. Wenn ein kooperativ angelegtes Projekt absehbar individuellen Mehrwert hervorbringt, dann wird damit zusätzlich die Sicherheit der Investitionen gestärkt und externe Impulse können ausgelöst werden.

 

Projektzeitraum

2013

Mitarbeiter

Olaf Mumm, Heike Weihrauch

Category
Gutachten